Rechercher

Massage im Sommer: Warum sollte ich mich im Sommer massieren lassen?

Mis à jour : févr. 5

Sei es Sauna oder Massage, im Sommer denken die wenigsten an Wellness. Zugegeben, wenn wir an heißen Tagen schwitzen, haben wir nicht unbedingt Massage im Sinn. Dabei können erfrischende Öle und vitalisierende Massagen eine kühlende Wirkung haben.

An heißen Sommertagen lässt sich mit einer kühlen Erfrischung herrlich entspannen. In unseren wohl-klimatisierten Praxen wirken wir der Hitze mit erfrischenden Ölen, wie Limette-Basilikum oder Kokosöl, der Hitze entgegen und beleben Körper und Geist.


WARUM MASSAGEN IM SOMMER IDEAL SIND

Selbst die Inder üben Massagen mit warmen Öl bei tropischer Hitze aus und die beste Zeit für eine Ayurvedakur ist in der Tat die Monsunzeit (Mai bis September). Warum? Durch die Wärme ist die Muskulatur bereits gut durchblutet. Der Masseur kommt besser an die Verspannungen ran. Die Poren der Haut öffnen sich leichter aufgrund der Hitze, das Öl kann von der Haut optimal aufgenommen werden. Giftstoffe und Schlacken lösen sich schneller und transportieren besser ab.


BEI SCHWEREN BEINEN

Wenn die Temperaturen steigen, leiden viele unter geschwollenen Beinen und Füßen. Es kommt zu Wassereinlagerungen im Bindegewebe. Was dagegen hilft? Sehr wirkungsvoll sind Massagen und Lymphdrainagen. Mit einer Druckwellenmassage sind schwere, geschwollene Beine passé. Dabei wird der Blutfluss aus den Beinen Richtung Herz massiert. Die Wassereinlagerungen werden so abtransportiert, die Füße schwellen ab.



0 vue

Infos utiles

Les services ne sont pas remboursés par la CNS

©2018 JCPMassage